Verbrauchertipps

Um möglichst lange Freude an Inkalilien zu haben, sind keine besonderen Maßnahmen erforderlich. Schneiden Sie die Stiele schräg ab und verwenden Sie eine saubere Vase und sauberes Wasser. So gewährleisten Sie gute Haltbarkeit. Stellen Sie beim Kauf jedoch sicher, dass die Blumen ausgereift sind: Die Knospen müssen bereits eine Färbung aufweisen.

Transport und Aufbewahrung in Wasser sind der trockenen Aufbewahrung vorzuziehen. Die Blumen öffnen sich nicht schnell. Die optimale Temperatur bei Aufbewahrung und Transport ist 2 Grad.
Die Blumen halten länger in der Vase, wenn Sie dem Wasser Frischhaltemittel hinzufügen. Dadurch blühen auch noch die kleinsten Knospen. Entfernen Sie verblühte Blumen und füllen Sie das Wasser in der Vase regelmäßig mit einer Frischhaltemittellösung auf. Es sollten sich keine Blätter im Wasser befinden, um eine schnelle Wasserverschmutzung zu vermeiden.
Die Blume reagiert empfindlich auf Ethylen. Vermeiden Sie deshalb den Kontakt mit reifendem Obst. Inkalilien scheiden auch selbst Ethylengas aus. Wird ein Kühlraum mit Inkalilien nicht gut gelüftet, kann die Ethylenkonzentration im Kühlraum zu hoch werden. Dadurch „schrumpfen“ die Blumen.